schrei-b-log

Martin Andreas Walser

19. September 2017
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Der Mann auf dem Stein (ein Zwischenbericht)

Florian Meier sass auf dem Stein, auf dem er sich öfter niederliess. In den Augen wohl vieler Menschen ein banales Faktum. Und keineswegs ein einmaliges Ereignis, was sich durch das Wort «öfter» verrät. Aber auch kein alltägliches im strengsten Sinn … Weiterlesen

Bilderrahmen: heimgekehrt

15. Mai 2014
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Ins Haus zurückgekehrt

Ich sei gespannt darauf, wann die »Grossmutter« damit beginne, mir Geschichten zu erzählen. Deren Kleid hängt noch immer im Schrank, der mit dem gesamten Mobiliar an mich überging, als ich mein heutiges Tessiner Refugium übernahm. Geschichten erzählt hat sie bislang zwar noch … Weiterlesen

23. April 2014
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Dass (fast) alles ganz anders sein könnte

Dass (fast) alles ganz anders sein könnte: diese Vermutung beschäftigt mich nicht erst, seit ich Geschichten schreibe. Hier aber habe ich mitunter versucht, ihn zuzulassen, diesen Zweifel, ja: mit ihr zu spielen, der Möglichkeit, alles könnte sich in Tat und … Weiterlesen

27. Februar 2014
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Vom drohenden Verstummen, dem ungewollten

So viele Geschichten sind begonnen, sie haben einen Anfang, manche ein Ende, andere einen Mittelteil, da sind Figuren, die erzählt, Bilder, die wortgemalt sein möchten, manchmal drängeln sie, manchmal ermahnen sie mich im Traum stumm, endlich fortzufahren, sie nicht im … Weiterlesen