schrei-b-log

Martin Andreas Walser

27. Juli 2016
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Meine neue Erzählung ist erschienen

Eine Liebesgeschichte? Bloß ein Traum? »Ein Sommerflimmern« nenne ich mein jüngstes, mein 16. Werk mit dem Titel »Ausblick auf ein Plateau, an dessen äußerstem Rand drei Bäume, eine Sitzbank und ein ehemaliger Stall stehen könnten«, das im Juli 2016 erschienen … Weiterlesen

28. August 2015
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Kassandras Ruf – ein Zwischenhalt

Jede Geschichte, die ich schreibe, führt zur nächsten, die vorhergehende bedingt die folgende oder fördert sie zutage, habe ich gelernt zu spüren und zu fühlen. Oder verhindert sie. Nicht in dem Sinne, dass das danach zu Schreibende und zu Sagende gänzlich … Weiterlesen

14. Juni 2015
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

»deinSein«, mein neuer Roman, erscheint noch im Juni

Felix Amboden, zweiundfünfzig Jahre alt, einhundertachtundsiebzig Zentimeter groß, zweiundachtzig Kilo schwer (gestern gewogen, am frühen Morgen und vor dem Frühstück, wie immer zur exakt gleichen Zeit), unverheiratet, kinderlos. Seit »das mit Lydia« geschah, wohnt er im karg möblierten Appartement Elf … Weiterlesen

Bilderrahmen: heimgekehrt

15. Mai 2014
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Ins Haus zurückgekehrt

Ich sei gespannt darauf, wann die »Grossmutter« damit beginne, mir Geschichten zu erzählen. Deren Kleid hängt noch immer im Schrank, der mit dem gesamten Mobiliar an mich überging, als ich mein heutiges Tessiner Refugium übernahm. Geschichten erzählt hat sie bislang zwar noch … Weiterlesen

14. Mai 2014
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Alte Geschichten, neue Geschichten

In den letzten Wochen habe ich eine Geschichte vorangetrieben, die sich plötzlich als erzählfertig meldete, und den anderen Text, an dem ich seit bald einem Jahr arbeite, erneut etwas zurückgestellt. Mit gutem Gewissen diesmal übrigens: auch, was mein nächster Roman … Weiterlesen