schrei-b-log

Martin Andreas Walser

24. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Plinio Martini: Fest in Rima – oder: Von den Heimaten

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt (8) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

22. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Linus Reichlin: Keiths Probleme im Jenseits – oder: Vom möglichen Unwahrscheinlichen

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt (6) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

21. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Agatha Christie und Miss Marple – oder: Die Liebe zu England

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt (5) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

20. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Peter Bichsel: Kindergeschichten – oder: Das Gedächtnis treibt ein seltsames Spiel

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt (4) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

19. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Mark Twain: Tom Sawyer – oder: Das Träumen

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt (3) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

18. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Oscar Peer: Eva und Anton – oder: Die Aufnahmeprüfung

Was diese spezielle Zeit mit mir anstellt! (2) Lieblingsbücher sind ganz spezielle Bücher, nicht zwingend “die wichtigen”, nicht unbedingt jene, die “einen geprägt” haben, Bücher halt, die man noch mehr liebt als die anderen – und mit denen meist eine … Weiterlesen

principo_real_luft_2

16. Mai 2020
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

140 Meter Strasse – wie viel da geschehen könnte …

Während sich “alle Menschen” den wirklich grossen Fragen annehmen, mit denen wir uns konfrontiert sehen, beschäftigt mich bald Tag und Nacht ein winzig kleines Stück Strasse, etwa fünfzig Meter lang, habe ich geschätzt, musste auf einhundert verlängern, weil die fünfzig … Weiterlesen

2. Januar 2019
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Eben gelesen: «Der Widersacher» (Emmanuel Carrère)

Eine Neuübersetzung von Carrères Roman “Amok” (1999/2001). Vorerst: Ich habe weder den französischen Originaltext gelesen noch die Erstübersetzung, kann somit keine Vergleiche anstellen und weiss nicht, ob und weshalb sich eine Neuübersetzung “aufgedrängt” haben könnte. Als reine Fiktion würde man … Weiterlesen

27. Juli 2016
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Meine neue Erzählung ist erschienen

Eine Liebesgeschichte? Bloß ein Traum? »Ein Sommerflimmern« nenne ich mein jüngstes, mein 16. Werk mit dem Titel »Ausblick auf ein Plateau, an dessen äußerstem Rand drei Bäume, eine Sitzbank und ein ehemaliger Stall stehen könnten«, das im Juli 2016 erschienen … Weiterlesen

13. Mai 2016
von Martin Andreas Walser
Keine Kommentare

Ausblick auf ein Plateau, an dessen äusserstem Rand sich drei Bäume, eine Sitzbank und ein ehemaliger Stall befinden könnten

»Ein Sommerflimmern« nenne ich im Untertitel meine neueste Geschichte, die nun zur Publikation bereitliegt. Sie berichtet vom »Ausblick auf ein Plateau, an dessen äußerstem Rand sich drei Bäume, eine Sitzbank und ein ehemaliger Stall befinden könnten.« Eine kleine Geschichte, die … Weiterlesen